Generationenspielplatz
Der "Generationenspielplatz" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Arbeiterwohlfahrt und des Mehrgenerationenhauses Oberhausen. Der Standort ist die Mehrgenerationen-Wohnanlage "Klosterhardter Straße". Hier entstand auf einer Freifläche in unmittelbarer Nähe zu einem Kinderspielplatz ein öffentlich zugänglicher Spiel- und Begegnungsbereich. Der Generationenspielplatz lädt zur aktiven Freizeitgestaltung sowie durch fest installierte Outdoor-Sportgeräte auch zu sportlicher Betätigung ein. Der Generationenspielplatz ist auch der Ausgangspunkt für andere Aktivitäten, wie etwa das Sportangebot "Fitnesswalking 60+".

Die Erstellung des Generationenspielplatzes wurde finanziell von der Stiftung "Soziale Partnerschaft" - AWO Gemeinschaftsstitung Rhein-Ruhr unterstützt.

Standort: Klosterhardter Straße 43 - 45a, 46119 Oberhausen
... zu erreichen mit den Bus-Linien SB 92 und 953 (Klosterhardter Str.)

 

Hintergrundinfos:
Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist es kaum zu rechtfertigen, dass öffentliche Grünflächen zwar für Kinderspielplätze zur Verfügung gestellt werden, aber Angebote für ältere Menschen fast gänzlich fehlen. Aufgrund der steigenden Bedeutung von Freizeitangeboten für Senioren ist daraufhin das Konzept eines speziell auf ältere Menschen zugeschnittenen Freizeitangebots entworfen worden.

In erster Linie sollen diese Plätze älteren Menschen die Gelegenheit bieten, sich körperlich zu betätigen und ihre Feinmotorik zu trainieren. Neben dem sportlichen Aspekt kommt ein gesellschaftlicher Faktor hinzu. Die Plätze sind zwar auf die Bedürfnisse von älteren Menschen und Senioren zugeschnitten. Dies bedeutet aber keinesfalls, dass ein Zusammentreffen der Generationen nicht erwünscht ist. Im Gegenteil: Die Plätze sollen auch als Begegnungsorte für Jung und Alt fungieren und damit verschiedene Generationen über Spiel, Spaß und körperliche Ertüchtigung zueinander führen.

Ausgestattet sind die Plätze mit speziellen Outdoorgeräten. Im Vergleich zu Kinderspielplätzen ist neu, dass die Geräte für Menschen jeden Alters konzipiert sind und doch gleichzeitig einen positiven gesundheitlichen Effekt haben. So gibt es beispielsweise Schulter-, Rücken- oder Beintrainer die speziell auf die einzelnen Körperpartien abgestimmt sind und nichts mit gewichteüberladenen Geräten in Fitnessstudios gemeinsam haben. Zudem sind sie in ganz normaler Alltagskleidung nutzbar und ausgesprochen unkompliziert in der Handhabung.

Das Projekt Mehrgenerationenhaus wird finanzell gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Frauen und Senioren und die AWO Oberhausen.

Ihre Ansprechpartner:

Evelyn Weidtkamp
Alte Heid 13
46047 Oberhausen

Tel.: 0208 - 9 41 96 78 21
Fax: 0208 - 9 41 96 78 29

Volker Engel
Alte Heid 13
46047 Oberhausen

Tel.: 0208 - 9 41 96 78 0
Fax: 0208 - 9 41 96 78 29